Arielle, jüngste Tochter von König Triton, Herrscher über das
Meeresvolk, ist mit ihrem Leben im Meer unzufrieden. Sie sehnt sich
danach, einmal ein Mensch zu sein.

Dies beobachtet die Meereshexe Ursula und sieht in ihr die perfekte
Chance, Rache an König Triton zu üben, der sie einst aus dem Königreich
verbannt hatte.

Eines Abends beobachten Arielle und Flosse, ihr bester Freund, an der
Oberfläche das Schiff des Prinzen Eric. Es gerät in einen schrecklichen
Sturm und Eric wird von Bord geschwemmt. Arielle kommt ihm zu Hilfe und
verliebt sich in den Prinzen. Als dieser jedoch erwacht, verschwindet
sie und Eric erinnert sich nur an ihren wunderschönen Gesang.

Als Arielles Vater erfährt, dass sie einen Menschen vor dem Ertrinken
gerettet und sich dabei in ihn verliebt hat, ist er außer sich vor Wut
und zerstört Arielles geheimes Versteck, wo sie ihre Souvenirs aus der
Menschenwelt aufbewahrt.

Nun sieht Ursula ihre Chance gekommen und verspricht, Arielle für drei
Tage in einen Menschen zu verwandeln. In diesen drei Tagen muss sie von
Eric den Kuss der wahren Liebe erhalten, dann kann sie für immer ein
Mensch bleiben. Schafft sie es nicht, verwandelt sie sich zurück in eine
Meerjungfrau und ihre Seele gehört Ursula. Als „Bezahlung“ erhält die
Hexe ihre Stimme, da sie weiß, dass Eric Arielle nur an ihrer Stimme
erkennen kann.

Sebastian und Flosse bringen die menschgewordene Arielle schnellstens an
die Oberfläche, wo sie Prinz Eric am Strand trifft. Doch er bemerkt
nicht, wer sie ist und wo sie herkommt.

Doch er verliebt sich trotzdem in das wunderschöne Mädchen, jedoch zu
spät. Die Zeit ist abgelaufen und Ursula zieht Arielle in die Tiefe.
Dort erhält Arielle mit Hilfe Ihrer Freunde ihre Stimme wieder und Eric
begreift, dass sie das Mädchen ist, das ihn einst rettete.

Als der Meereskönig erkennt, wie unglücklich Arielle als Meerjungfrau
ist, und wie sehr sie Eric liebt, gibt er schließlich nach und schenkt
Arielle ein Leben als Mensch.