Tag1

Tag2

Tag3

Tag4

Tag5

Unsere Schüler der 7. Klasse im Skilager in Mittenwaldnwald

Den Text für heute schrieben Lena Beyer und Sina Kaden:


Über Nacht hatte es sehr viel geschneit. Es war total schön, dass alles so schön weiß war, wie im Märchen. Einige haben noch vor der Busabfahrt eine Schneeballschlacht gemacht, und wir haben auch unsere Klassenlehrerin in den Schnee geworfen.


Auf dem Skihang sind wir heute das erste Mal den großen Schlepplift hochgefahren. Das hat nicht bei allen immer gut geklappt, aber in den weichen Schnee zu fallen, tut ja nicht weh. Wir haben mit unserem Skilehrer Slalomübungen gemacht und wir sind auf unterschiedlichen Strecken gefahren. Skifahren ist wahnsinnig toll. Da wir in den Gruppen aus allen Klassen gemischt sind, verstehen wir uns auch viel besser. Wir haben viel Spaß gemeinsam, und es hat uns gefreut, dass auch die Lehrer mal in den hohen Tiefschnee gefallen sind. (auch Herr Ziemann)


Am Nachmittag waren wir in Mittenwald. Die Stadt ist sehr schön mit den vielen bemalten Häusern und die Leute sind alle sehr freundlich. Den Nachhauseweg haben wir zur Hälfte als Fackelwanderung gemacht. Im Dunkeln war das richtig schön, den langen Zug der Fackeln im Schnee zu sehen.
Morgen folgt nun schon der letzte Übungstag und dann kommt der Leistungstest am Nachmittag. Wir sind ziemlich aufgeregt, dass wir alles gut bestehen.


Anmerkung der Betreuer:


Zur Tageszusammenfassung wurden heute ausgezeichnet:
1. „Aufsteiger des Tages“ – Penelope Forner – 7b
2. „Liftbezwinger“ – Melanie Nold – 7b
3. „Bogenschwinger“ – Julia Arndt – 7c
4. „Trainingsweltmeister der Skifahrer“ – Saeed Sidigi – 7a
5. „ Trainingsweltmeister der Snowboarder“ – Fabian Grübel – 7a